für die Strickrunde

Beschwipste Ananas mit Raffaello-Sahne - Achtung: Suchtpotential!!!!!!

 

Zutaten für 4 Personen:

1 Bio-Zitrone, 2EL brauner Rum, 2EL brauner Zucker, 1 kleine Ananas, 200g Sahne, 150g Raffaello

 

Zubereitung:

1. Zitrone heiss waschen, abtrocknen und die Schale abreiben. Zitrone auspressen. Saft, Schale, Zucker und Rum zu einer Marinade verrühren.

2. Ananas schälen, Strunk entfernen und Ananas in kleine Stücke schneiden. In die Marinade geben und mindestens 30min ziehen lassen.

3. Sahne steif schlagen. Raffaello in grobe Stücke schneiden und unterheben. Ananassalat und Raffaellosahne in 4 Gläser anrichten

Shortbread-Schäfchen mit Zimt

Zutaten für etwa 25 Stück:

100g kalte Butter, 30g Zucker, 20g heller Rohrzucker, 150g Mehl (Typ 550), 1 Prise Meersalz, 1/2 TL Zimt

 

Zubereitung:

Butter klein würfeln und in eine Rührschüssel geben. Restliche Zutaten hinzufügen und mit einer Küchenmaschine oder per Hand fein krümelig vermischen uns rasch zu einem Teig kurz kneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig 3-4mm dick ausrollen und mit einer beliebigen Form Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 30min kühl stellen. Den Backofen (Umluft) auf 150°C vorheizen. Die Plätzchen etwa 15min backen, bis sie leicht Farbe annehmen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und beliebig verzieren.



Limetten-Tiramisu mit einem Hauch Haselnuss - 8 Personen

Zutaten:

4 Limetten

80ml Haselnusslikör (ich habe Frangelico benutzt)

1 Blatt weiße Gelatine

100g weiße Kuvertüre

700g griechischer Joghurt

40g Puderzucker

12 Löffelbiskuits (ca.)

8 Passionsfrüchte

20g Zucker

Erdbeeren zur Dekoration

Zubereitung:

1. Limetten heiß abspülen und abtupfen. Limettenschale fein abreiben. Saft auspressen (so ca. 6EL). 3EL Saft mit dem Haselnusslikör mischen. Gelatine 10min in kaltem Wasser einweichen.

2. Kuvertüre etwas hacken und in einer Schüssel über heißem Wasserbad schmelzen. Kuvertüre mit Joghurt, Puderzucker und Limettenschale glatt rühren.

3. Den restlichen Limettensaft (3EL) in einem Topf erwärmen. Gelatine ausdrücken und unterrühren, im Saft auflösen. Gelatine zügig mit der Limetten-Joghurt-Masse glattrühren.  Masse in ca. 30min leicht gelieren lassen.

4. Löffelbiskuits je nach Größe Eures Glases halbieren oder dritteln, in die Limettensaft-Nusslikör-Mischung tauchen. Schichtweise mit etwas Limetten-Joghurt in 8 Gläser verteilen (sollten nicht zu klein sein). Gläser mindestens 6 Stunden - am besten über Nacht - abgedeckt kalt stellen.

5. Am nächsten Tag die Passionsfrüchte halbieren und das Fruchtfleisch am besten mit einem Löffel herausnehmen. In einem Topf kurz erhitzen, danach durch ein feines Sieb streichen und den Saft auffangen. Zucker unterrühren. Gläser ca. 20min vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen. Passionsfruchtsauce auf dem Limetten-Joghurt verteilen und mit frischen Erdbeeren dekorieren.



Madeleines – Bärentatzen….YUMMY (ich könnte mich reinlegen)

Zutaten für ca. 12 Stück

 90g Butter

 2 Eier Größe M

 110g Puderzucker

 2 Tropfen Backaroma Buttervanille

 Mark einer Vanilleschote

 1 TL abgeriebene unbehandelte Orangenschale (da gibt es ein Fertigprodukt, daß nehme ich, wenn ich gerade keine Orange zur Hand habe – aber Achtung, davon braucht Ihr weniger)

100g Mehl

1TL Backpulver

Butter bei milder Hitze schmelzen, etwas abkühlen lassen. Eier, 100g Puderzucker, Vanillebackaroma, Vanillemark und Orangenschale mit der Butter zusammen dickschaumig aufschlagen.

Mehl und Backpulver mischen, sieben und vorsichtig unter die aufgeschlagene Masse rühren. 15min kalt stellen.

Madleineblech gut fetten. Wer möchte, kann es noch mit Mehl ausstäuben (überschüssiges Mehl abklopfen). Teig in die Mulden geben. Im 200° heißen Backofen (Ober- und Unterhitze) in der 2. Schiene von unten 12 – 15 Minuten backen. Aus der Form stürzen, ein wenig abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.



Erdbeer-Amaretto-Gugl..Einfach Göttlich

Ergibt 18 Stück

Butter und Mehl für die spezielle Gugl-Form

½ Vanilleschote

50g Butter – Zimmertemperatur

50g Puderzucker – gesiebt

4 El Amaretto

1 Ei Größe M

20g Sahne – Zimmertemperatur

60g Mehl – gesiebt

70g frische Erdbeeren

Mehl zum Bestäuben

 

Guglform einfetten und mit Mehl bestäuben. Backofen auf 210°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Butter erhitzen und langsam den Puderzucker, das Vanillemark und 2 EL Amaretto hineinrühren. Das Ei unterheben und alles zusammen glatt rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Mehl unter die Masse rühren.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden und mit 2EL Amaretto in einer extra Schüssel vermengen. Etwas Mehl über die Erdbeeren stäuben und unter die Masse heben.

Teig in die Guglform füllen und im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel ca. 14min backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und herauslösen.

Solltet Ihr noch keine Guglform haben - gibt es hier zusammen mit einem der Rezeptbücher von Chalwa Heigl: